Workshops für Körper, Geist & Seele

Warum Boxen und Meditation so gut miteinander harmonieren…

Warum Boxen und Meditation so gut miteinander harmonieren...

Es ist so erfüllend, wenn sich eine Vision realisiert, wie bei der Auftaktveranstaltung unserer Reise „Boxcoaching trifft Meditation“.

Die Reise begann damit, dass ich mir überlegte, neben Yoga etwas anbieten zu wollen, womit man sich Auspowern kann. Dabei kam ich auf das Boxen. Wie der Zu-Fall es so wollte, lernte ich unsere Reiseexpertin Natalia kennen, die durch die Verbindung von Boxen und Coaching eine Verbindung von Körper und Geist herstellt und erlebbar macht.

Mit der weiteren Kombination durch Meditation verfolgte ich die Idee, etwas scheinbar Gegensätzliches miteinander verbinden und aufzuzeigen, dass Beides zusammengehört. Denn so wie es uns guttut, uns körperlich zu verausgaben, in die Beweglichkeit zu kommen und unseren Körper zu spüren, ist es ebenso wichtig, in die Entspannung und in die Ruhe zu kommen. Zu dieser Kombination inspirierte mich unser Reiseexperte Wolfgang, den ich auch scheinbar zufällig kennenlernte.

Gesagt, getan!  Voller Freude und Dankbarkeit möchte ich teilen, wie die Teilnehmer den 3,5-stündigen Online-Workshop, der mit Boxcoaching begann und mit einer Reise in die Stille endete, empfanden.

Andreas, der noch nie zuvor meditiert hat, meinte:

 „Es war ein Traum. Super. Es hat sich total gelohnt. Dabei ist Meditation für mich neu. Die Möglichkeit, seine Gedanken zu lenken, ist etwas für mich. Ich will da auf jeden Fall weiter machen. Und Boxen war der Hammer. Es hat mir total Spaß gemacht!“

Annette, die selber systemischer Coach ist, sagte:

„Ich freue mich, dass Andere so mutig sind, scheinbar Gegensätzliches zu verbinden. Ihr habt etwas super Rundes gemacht und Leidenschaftsbereiche zusammengeführt. Sich „weich“ zu machen, in der Weiblichkeit die Stärke finden und das Loslassen. Ich bin selber Coach und es tut gut, neue Inspiration zu erhalten.“

Anke wollte gleich tiefer ins Boxcoaching einsteigen:

„Koordination und den Fokus, das ist etwas für mich, dass ich intensivieren und trainieren möchte. Die Kombination aus Bewegung und dem Runterkommen finde ich sehr interessant.“

Ich selber habe auch eine sehr wertvolle Erkenntnis aus dieser Reise gezogen, die ich gerne teilen möchte. Ich kann nun auf den Punkt bringen, warum Boxen und Meditation so wunderbar miteinander harmonieren.

Sowohl das Boxen als auch die Mediation helfen uns, nicht Opfer, sondern Herr/in unserer Gedanken zu werden. Beim Boxcoaching erlebe ich, dass ich meinen Fokus selber bestimmen und damit auch lenken kann, welchem meiner Gedanken ich mich widmen und wohin ich meine Energie fließen lassen möchte. Bei der Meditation geht es ebenso darum, zu erkennen, dass wir unseren Gedanken nicht folgen müssen, sondern sie loslassen können.

Das Gute ist, wir können sowohl Boxen als auch Meditation trainieren und dadurch die Fähigkeit trainieren, uns nicht von unseren Gedanken bestimmen zu lassen.

Wenn Du Lust bekommen hast, mit uns zu reisen, schau Dich gerne auf der Rubrik Reisen um😊

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on xing